Realschulabschluss

Informationen zur Fächerübergreifenden Kompetenzprüfung (FÜK):

Die Realschulabschlussprüfung besteht aus mehreren Prüfungsteilen.

 Die schriftliche Prüfung am Ende von Klasse 10 erstreckt sich auf die Fächer Deutsch (240 Minuten), Mathematik (180 Minuten) und die Pflichtfremdsprache (120 Minuten). Diese ist an der Johannes – Kepler – Gemeinschaftsschule Englisch.

 

In Englisch (Pflichtfremdsprache) wird im ersten Halbjahr der Klasse 10 auch die EuroKomPrüfung durchgeführt. Dabei handelt es sich um eine verpflichtende mündliche Prüfung. Sie zählt so viel wie die übrigen Prüfungsleistungen in der Pflichtfremdsprache.

 

Ein weiterer Prüfungsbestandteil ist die fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FüK). Sie besteht aus einer Präsentation zu einem bestimmten Thema, welches mindestens zwei Fächer oder Fächerverbünde verbindet und einem daran anknüpfenden Prüfungsgespräch. Die FüK ist eine Gruppenprüfung aber mit individueller Notengebung. Die Präsentation und das Prüfungsgespräch finden in einem vorgegebenen Prüfungszeitraum nach den schriftlichen Prüfungen statt. 

 

Die mündliche Prüfung erstreckt sich auf Wunsch der Schüler auf die Fächer der schriftlichen Prüfung. Hierüber kann aber auch vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses entschieden werden. 

 

Nach diesen Vorgaben findet die Realschulabschlussprüfung  letztmalig im Schuljahr 2019/2020 statt. Ab dem Schuljahr 2020/2021 gilt eine neue Realschulprüfungsordnung.